Warum du deine Managed Application bei Ops One betreiben solltest

Immer mal wieder werden wir gefragt, was denn die Vorteile bei einem Betrieb bei Ops One sei. Die meisten angebotenen Applikation seien doch Open-Source und könnten auch selbst betrieben werden.

Im Grundsatz stimmt das natürlich, schnell stellt sich aber die Frage nach Kosten und Nutzen sowie der allgemeinen Zuverlässigkeit der selbst betriebenen Applikation. Daher möchte ich euch gerne aufzeigen, was für uns alles hinter dem zuverlässigen Betrieb einer Applikation steckt.

Laufende Updates

Eigentlich sollte dieser Punkt selbstverständlich sein. Doch wer hat genau die Verantwortung für das Update? Oder ist zuständig für das zeitnahe Beurteilen und Einspielen von Updates? Wie ist die Priorisierung, wenn dann plötzlich ein wichtiger Kundenauftrag auftaucht? Und wie wird verhindert, dass ein aufgeschobenes Update nicht komplett vergessen wird? Wenn wir ehrlich sind, ist die Antwort dann häufig, dass das alles nicht so genau definiert ist.

Im Gegensatz dazu können wir auf eine Vielzahl bereits etablierter Prozesse aus dem Betrieb unserer Managed Server zurückgreifen und 1:1 auf unsere Managed Applications anwenden. Dazu gehören fixe wöchentliche Wartungsfenster genauso wie klar geregelte Verantwortlichkeiten über unsere Pikett-Organisation.

Automatisierung und Skaleneffekte als grosser Pluspunkt

Für den Betrieb einer einzelnen Applikation ist es in der Regel nicht wirtschaftlich, sämtliche Prozesse zu standardisieren und Abläufe zu automatisieren. Bei mehreren Dutzenden oder Hundert Applikationen lohnt sich dieser Aufwand aber natürlich. Und genau das ermöglicht uns, trotz tiefer Kosten eine hohe Qualität und Stabilität zu bieten.

Individuelle Überwachung

Für alle Managed Applications haben wir individuelle Überwachungs-Szenarien implementiert. So können wir potenzielle Probleme frühzeitig erkennen und entsprechend reagieren. Bei unserem Mailserver sind dies beispielsweise tägliche Checks gegenüber diversen Mailing Blacklists oder bei Matomo der automatische Versand und Empfang von E-Mail-Reportings mit Testdaten.

Kompetente Unterstützung

Die angebotenen Applikationen setzen wir wo immer möglich auch bei uns selbst ein. So stellen wir sicher, dass wir diese nicht bloss betreiben, sondern dich auch kompetent unterstützen und beraten können. Dazu gehört auch, dass wir offen über die Vor- und Nachteile der einzelnen Lösungen sprechen und dir so verschiedene Lösungswege aufzeigen können.

Flexible Infrastruktur

Je nach Applikation und Anwendungszweck bieten wir für den Betrieb verschiedene Modelle an. Von Shared Accounts für Nextcloud bis zu komplett dedizierten Lösungen, beispielsweise für das Atlassian Portfolio.

Betrieb bei Ops One oder On-Premise

Falls du deine Applikation nicht direkt bei uns betreiben möchtest oder kannst, gibt es ebenfalls die Möglichkeit zum On-Premise Betrieb. Zu diesem Thema haben wir auch einen eigenen Blog Artikel verfasst.

Ist dein Interesse geweckt?

Dann melde dich bei uns, falls du gerne eine unserer Managed Applications testen möchtest.